Accueil / Startseite

Alexander Eva Alexander Eva, geb. 1942 als Sohn deutscher Eltern in der Ukraine, verlebte eine bewegte Kindheit und Jugend in einem sibirischen Lager. Nach seinem Musikstudium in Kasachstan, Kirgisien und am Moskauer Tschaikowski-Konservatorium erreichte er 1969 beim 3. Wettbewerb für Mittelasien und Kasachstan den ersten Preis für Trompete. Er arbeitete als Solist und Hochschullehrer, bevor er nach Schwierigkeiten mit dem politischen System aus der UdSSR nach Deutschland emigrierte.

Von 1977-1986 arbeitete Alexander Eva bei der Stadt Bietigheim-Bissingen als Tompetenlehrer an der Musikschule und als Dirigent des Stadtorchesters. Ausserdem gab er zahlreiche Konzerte mit Orgel und Orchester. Er gründete und leitete die Ortsgruppe der Russlanddeutschen im Kreis Bietigheim-Bissingen / Ludwigsburg und organisierte 1979 in Bietigheim-Bissingen mit Frau Pastorin I. Stoldt und W. Schwindt den ersten Kirchentag der Evangelisch-Lutherischen Deutschen aus Russland, bei dem mehr als 300 Russlanddeutschen-Heimkehrer konfirmiert oder getauft wurden.

Heute lebt Alexander Eva in Baden-Württemberg und im Elsass.

Mehrere Arrangements für Trompete und Klavier und drei Etüdenhefte für Trompete stammen aus seiner Feder.


Französisch / Français:

Né en 1942 en Ukraine de parents allemands, Alexander Eva a vécu une enfance difficile dans un camp de travail en Sibérie. Après des études de musique au Kasachstan, au Kirghistan et au Conservatoire Tchaikovsky de Moscou, il obtient en 1969 le premier prix de trompette lors du troisième concours d'Asie Centrale et du Kasachstan. Il travaille ensuite comme soliste et comme professeur de conservatoire supérieur avant que des difficultés avec le régime soviétique ne l'obligent à émigrer en Allemagne de l'Ouest en 1976.

Il y travaille de 1977 à 1986 comme professeur de trompette et chef d'orchestre, et donne de nombreux concerts avec orgue ou orchestre. Il s'installe en France en 1986. Il vit aujourd'hui en Allemagne et en Alsace. Il est l'auteur d'arrangements pour trompette et piano en URSS et a publié en Allemagne trois cahiers d'études pour trompette. Après la publication de son premier livre chez L'Harmattan en 2004, il travaille actuellement à son deuxième livre, consacré à sa découverte du monde occidental.